Türk Bilgin

Schwere Waldbrände in Westfrankreich

Schwere Waldbrände in Westfrankreich – waldbrand gironde 101 v
Schon wieder müssen die Menschen an der französischen Atlantikküste gegen schwere Feuer kämpfen. Nach rund zwei Wochen sind die Waldbrände südlich von Bordeaux neu aufgeflammt. 6000 Menschen mussten ihre Wohnungen verlassen. Im Ort Belin-Béliet wurden 16 Häuser beschädigt oder zerstört.

Die Flammen verwüsteten seit Mittwoch rund 6000 Hektar Fläche, dies entspricht etwa 8400 Fußballfeldern. Das Feuer bewegte sich auch auf die Autobahn A63 von Bordeaux nach Bayonne nahe der Grenze zu Spanien zu. Weil der Qualm zu Sichtbehinderungen führte, wurde der Abschnitt gesperrt.

Rund 1000 zusätzliche Feuerwehrleute sollen die Einsatzkräfte in der stark betroffenen Region unterstützen. Zudem werden neun weitere Löschflugzeuge und zwei Hubschrauber zur Hilfe dorthin entsandt. Inzwischen ermitteln die Behörden wegen des Verdachts auf Brandstiftung.

Auch in anderen Regionen Frankreichs lodern Waldbrände. Ein Feuer zwischen Angers und Le Mans in Westfrankreich zerstörte seit Montag mehr als 1200 Hektar Wald. In Romeyer im südostfranzösischen Département Drôme wütet schon seit Freitag ein Waldbrand, der sich mittlerweile auf mehr als 280 Hektar ausgebreitet hat.

Wegen der bereits dritten Hitzewelle dieses Sommers gilt für 18 Departements in Frankreich die Warnstufe Orange. Praktisch überall liegen die Temperaturen in den kommenden Tagen oft weit über 30 Grad. Örtlich sind Spitzenwerte bis 40 Grad denkbar, wie beispielsweise im Südwesten des Landes.

In den Gemeinden Saint-Magne, Belin-Béliet und Hostens, die alle drei mitten im Wald liegen, mussten schon in der Nacht 3600 Menschen ihre Häuser verlassen. Von einer weiteren Evakuierungsaktion am Mittwoch waren 2000 Menschen betroffen. Im benachbarten Département Landes mussten mehr als 200 Menschen ihre Häuser verlassen.

Im Südwesten Frankreichs breitet sich seit Dienstagnachmittag erneut ein Feuer sehr rasch aus und sorgt für große Sorgen bei Anwohner:innen und Behörden. Mehr als 6000 Hektar Wald wurden bereits zerstört. Drei Menschen wurden verletzt. In der Region waren Mitte Juli zwei Feuer ausgebrochen, die wochenlang wüteten und insgesamt über 20.000 Hektar Wald verbrannten. 36.000 Menschen mussten evakuiert werden. Das Land erlebt eine bisher beisspiellose Trockenheit und hat in diesem Sommer bereits mehrere Hitzewelle mit extremen Temperaturen hinter sich. In Clefs-Val d’Anjour im Nordwesten des Landes brennt ebenfalls eines von mehreren weiteren Feuern in Frankreich. Mehrere hundert Hektar Land waren bisher betroffen.

Yusuf Atasever

İstanbul üniversitesi sosyoloji bölümünden mezunum sizler için faydalı bilgileri kaleme alıyor ve yayınlıyorum. Doğru bilgiye daima buradan ulaşabilirsiniz.

Yorum Yap

Your Header Sidebar area is currently empty. Hurry up and add some widgets.

film izle Bilgi10